optimale Gesundheit braucht optimale Medizin    
 

Orthopädie

 
  Das Fachgebiet Orthopädie beschäftigt sich mit der Erkennung und Behandlung von angeborenen und erworbenen Erkrankungen des so genannten Bewegungssystems (Knochen, Gelenke, Bänder, Sehnen, Muskeln), sowie deren Verhütung und der Rehabilitation, und zwar in jedem Lebensalter. Das Spektrum reicht von den angeborenen Fehlbildungen bei Säuglingen über die Entwicklungsstörungen bei Jugendlichen, über Überlastungs- und Verletzungsfolgen durch Beruf und Freizeit, von den entzündlichen über die degenerativen Schäden der Bewegungsorgane bis zu den Altersfolgen wie Osteoporose, Arthrose und den Tumorerkrankungen des Fachgebietes.

s Wichtige diagnostische Verfahren sind die genaue Betastung, die Ultraschalldiagnostik der Bänder und Muskeln und als unverzichtbarer Bestandteil die Röntgenuntersuchung der Knochen und Gelenke.

In der Therapie reicht das orthopädische Spektrum vom großen Feld der konservativen Maßnahmen (Chirotherapie, führende oder entlastende Verbände, örtliche Injektionsbehandlungen) bis zur speziellen operativen Behandlung mit Gelenkspiegelung, Korrektur von Knochenstellungen und Muskelspannungen, Gelenkstabilisierungen bei Instabilität, dem Einbau von künstlichen Gelenken (Endoprothesen) und der Operation von Wirbelsäulenschäden. Hierbei gibt es Überschneidungen mit den Fachgebieten der Chirurgie, Neurochirurgie, Neurologie und Rheumatologie.

In der Rehabilitation, der Anwendung der umfangreichen physikalischen Maßnahmen (Wärme- und Kältetherapie, Krankengymnastik, Elektrotherapie) und der Verordnung und Anpassung von Hilfsmitteln reicht die Orthopädie in das Fachgebiet der Physikalischen und Rehabilitativen Medizin hinein.
 
 


Impressum